Jahresthema 2019- Fülle

Übermittlung der Jahresbotschaft von EMESTHOS:

 

„Ich bin EMESTHOS, Hüter des Orakels, Botschafter des Friedens, des Lichtes und der Liebe von Allem-Was-Ist.

 

Seid gegrüßt.

Willkommen in der Fülle.

Mit dieser kurzen Botschaft kann dich deine Seele in Empfang nehmen, wenn du zurückkehrst an einen inneren Ort, der eine Art Zuhause für dich ist. An diesem Ort, der in deinem Inneren, jedoch außerhalb von Raum und Zeit existiert, kannst du deiner Seele, kannst du dem was du wirklich bist, ganz nah sein. Wenn du diesen Ort aufsuchst, in einer ruhigen Innenschau, in Stille, Selbstreflexion oder Meditation, so kann in dir ein Gefühl aufkommen von Vertrautheit, Geborgenheit, Sicherheit, Liebe, Unbegrenztheit, Freude, Fülle. Es kann sich wahrhaftig so anfühlen für dich als Mensch als ob du nach Hause kämst.

 

Die Kontaktaufnahme mit deiner Seele und die Begegnung mit dir selbst, ist eine Offenbarung der Wahrhaftigkeit. Damit meinen wir, dass du dir absolut gewahr wirst und dies auch mit all deinen Sinnen empfinden kannst. Das du sowohl Teil, als auch eins, mit der göttlichen Quelle bist. In Verbundenheit mit deiner Seele und der göttlichen Quelle, kannst du unendliche Fülle wahrnehmen und spüren. Die Fülle, die im unendlich großen Feld der Möglichkeiten vorhanden ist. Jedes Wesen hat die Möglichkeit und die Fähigkeit zugleich, sich in dieses Feld der unbegrenzten Möglichkeiten zu begeben und sozusagen aus dem Vollen zu schöpfen. Denn das bedeutet nichts anderes, als dass du von einem Fundament der absoluten Fülle alle Möglichkeiten deiner Schöpferkraft, deiner Kreativität und Manifestationskraft leben kannst. Im Aufstiegsprozess der Menschheit ist es nun an der Zeit, dass jedes Wesen sich selbstbemächtigt und in freier Verantwortung eben diese Schöpferkraft ausübt und lebt, aus einem natürlichen Zustand der Fülle heraus.


Große Teile der Menschheit, die derzeit auf diesem Planeten weilt, trägt ein großes Mangelbewusstsein kollektiv in sich. Dieses Denken, Handeln und leben im Mangel sorgt dafür dass eure aurischen Körper niedrig schwingend bleiben und somit es ein täglicher Kampf ist, die Existenz zu sichern. Manifestation ist eine Herausforderung und die Menschen wählen häufig den Kampf, die Überforderung, das Hamsterrad wie ihr es nennt, um sich mit viel Anstrengung gegen diesen Mangel aufzulehnen. Wir sagen euch, Widerstand ist hier zwecklos. Je mehr Widerstand ihr dem Mangel leistet, je mehr ihr ihm den Kampf ansagt, umso mehr Raum, Gewichtung und Präsenz schenkt ihr dem Mangel. Mangel ist aus unserer Sicht frei von Wertung, nichts Schlechtes. Es ist rein die Abwesenheit von Fülle. Wenn Fülle ein natürlicher Zustand von euch selbst ist, dann ist der Mangel, den ihr erlebt, letztlich nur die Abwesenheit von eurer eigenen Natur und Wahrhaftigkeit. So sollte es euch ermutigen, dass jeder einzelne von euch es selbst in der Hand hat, die Aufmerksamkeit vom Mangel abzulenken hin zu einer Aufmerksamkeit und Fokussierung auf die Fülle.


Es wird nicht darum gehen, wenn du aufsteigen möchtest im goldenen Zeitalter, Mangel zu vermeiden und so an die Fülle zu gelangen. Denn so wie das Licht die Dunkelheit erhellt, so füllt die Fülle den Mangel.
Herausforderungen werden kommen, insbesondere was deine Achtsamkeit und das Lenken von Gedanken anbetrifft. Bist du dir darüber im Klaren, welche begrenzenden Glaubensmusters du in dir trägst, welche dich in einem Gefängnis des Mangels bewahren. Je bewusster du deine Programmierungen und Glaubensmuster erkennst, umso leichter kann es dir gelingen, das Blatt zu wenden, sozusagen.


Fülle damit meinen wir nicht nur materiellen Besitz und Geld, sondern dein wahrer Reichtum wird sich offenbaren in dem Wiederentdecken deines Selbstes und allen seinen Aspekten. In wundervollen harmonischen vielfältigen Beziehungen, in Kreativität und Ideenreichtum, in fruchtbarer Kommunikation und schöpferischen Erschaffen und auch natürlich letztlich in Form von Materie. Die Dankbarkeit die du gegenüber Allem-was-ist und lebt empfinden kannst, ist ein wichtiges Werkzeug und wird dir stetig dabei helfen, deine Zweifel und der Versuchung wieder in alte Muster zurückzukehren, zu widerstehen. Eine regelmäßige Übung der Dankbarkeit und das Leben einer achtsamen Dankbarkeit in deinem Alltag wird dir den Weg ebnen die Geschenke des Lebens empfangen zu können. Je dankbarer du bist, umso reicher wirst du dich fühlen und umso erfüllter wirst du sein. In der tiefen herzlichen Dankbarkeit ist kein Platz für Existenz- und Verlustängste. Hier dehnt sich das Gewahrsein aus, das du alles hast, was du benötigst.


Strebe danach, jeden Tag, erfüllende Momente selbst aktiv zu erzeugen für die am Abend in deiner Selbstreflexion dankbar sein kannst. Dieser Dank der dir selbst gilt, wird dein Vertrauen festigen und deine Wertschätzung dir selbst gegenüber steigern.
Halte inne wenn du das Gefühl hast, das die Zeit zu schnell am Tag verrinnt und du dich in einem Mangel aus Zeit befindest. Das scheint paradox zu sein, denn eine Pause einzulegen, in einer Phase der Zeitknappheit, zeugt von großem Mut. Auch hier diktiert häufig das Mangelbewusstsein euren Tag. Du kannst die Geschwindigkeit aus deinem Tag nehmen und den Mangel an Zeit überwinden, indem du regelmäßige Übungen der Zentriertheit, der Meditation und der Gegenwärtigkeit durchführst.


Im Hier und im Jetzt zu sein, den gegenwärtigen Augenblick und Moment in seiner Schönheit wahrzunehmen und zu genießen, ist absolute Fülle.
Bewahre deine Aufmerksamkeit und Fokussierung gerade dann, wenn sich erste Erfolge der Fülle als Zeichen deiner inneren Arbeit im Außen darstellen. Vergegenwärtige dir, dass dein Leben ein stetiger Fluss ist an Energie, ein Lebensfluss der Fülle sozusagen. So hüte dich davor, das frisch erschaffene Pflänzchen der Fülle im Fluss des Lebens festhalten zu wollen, denn dann befindest du dich im Strudel deiner Verlust- und Existenzängste wieder. So bleibe im Vertrauen und damit im freien Fluss der Fülle, indem du Empfang und Geben in Einklang bringst. Harmonie herrscht zwischen Geben und Nehmen. Achte stets darauf dich nicht lediglich über materiellen Besitz zu definieren, sondern vergegenwärtige dir immer, dass dein Leben einem stetigen Wandel unterliegt und das du die volle Verantwortung dafür trägst, wie diese Wandlung sich vollzieht.
Ruhst du in einem inneren Zustand der natürlichen Fülle, wird dich Fülle auf allen Ebenen deines Seins bis hinunter die Materie begleiten. Status und Besitztum sind nicht Selbstdefinition in diesem Zustand, sondern sie sind Ausdruck deines wahrhaftigen Seins. Das ist ein entscheidender Unterschied. Je mehr du in das Thema der Fülle eintauchen wirst, umso mehr wirst du die Gelegenheit haben, dich selbst besser kennen und lieben zu lernen, was deiner Selbstentfaltung dient. Die Welt in der du lebst, befindet sich in einer großen Transformation und du bist aktiver Mitgestalter. Es gilt für dich zu klären, in welche Richtung du gehen möchtest und damit die Welt.


Fülle auf allen Ebenen ist dein Geburtsrecht.

 

So sei es.“

 

Hier finden Sie uns

EMESTHOS - Andrea Stetzuhn
Kieshofstr. 41
71522 Backnang

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

07191/980118 07191/980118

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Emesthos